© 2018 Klaus Metz gestaltet von MOMix

Lindenstraße 46  I   97657 Langenleiten

Tel. 09701 90 81 85  I   klaus.metz.bildhauer@web.de

Schöner Bericht zu meinem aktuellen Großprojekt

18.02.2015

"Eingebettet in die Werke der Gärtner und Landschaftsarchitekten wird auch die Geschichte Schmalkaldens ihren Platz auf der Landesgartenschau finden. Diese

ist eng verwoben mit dem christlichen Glauben und insbesondere auch mit dessen Reformation vor einem halben Jahrtausend. Aufgegriffen wird dieses Thema mit einer Figurengruppe, die bereits im Hinblick auf die Lutherdekade 2017 und im Zeichen der

Ökumene entsteht. Die Figuren sind lebensgroß und in Bronze gefertigt und stellen die heilige Elisabeth von Thüringen, Martin Luther und Philipp Melanchthon dar. Im Auftrag der Stadt Schmalkalden und des Kunstvereins „Kunst heute“ obliegt ihre Konzeption und Ausführung dem renommierten Bildhauer

Klaus Metz, der in seinem Werk bestens auch mit Plastiken zu sakraler Thematik

vertraut ist. Alle drei Figuren verfügen über einen biografischen Bezug zur Stadt und haben im mitteldeutschen Raum wesentlich zur Weiterentwicklung des christlichen Glaubens beigetragen. Sie stehen für den fortwährenden Dialog und die Auseinandersetzungen mit Religion in der Gesellschaft. Daran teilzuhaben – dazu sind

die Bürger und Gäste der Stadt nicht nur während der Landesgartenschau eingeladen, wenn sie denn ein wenig auf den Sitzmodulen neben Luther und Melanchthon verweilen mögen. Die Aufstellung der Plastik ist für 2015 und zunächst im Gartenschauareal Westendpark geplant. Ihr endgültig er Aufstellungsort wird

nach der Sanierung des Schmalkalder Neumarkts vor dem Hessenhof sein. Realisiert wird das Projekt mit Mitteln der Rhön-Rennsteig-Sparkasse und der Sparkassen-KulturstiftungFrankfurt am Main."

 

hier der link zum Beitrag zur Landesgartenschau

 

 

Please reload